FRIZZ Haar in den Griff bekommen!2 min read

Flatterhaft oder standhaft? So bekommst du FRIZZ Haar in den Griff!

Flatterhaft oder standhaft? Deine Haare stehen zu Berge und drehen sich in alle Richtungen? Dann hast du es mit „elektrischen“ Haaren oder – wie Profis es nennen – mit FRIZZ Haar zu tun.

Was bedeutet FRIZZ?

Der Name kommt aus dem Englischen und heißt „kräuseln“. Frizz Haar macht, was es will, denn es kräuselt sich einerseits sowie fliegt und flattert andererseits. Die Haarspitzen stehen ab und sehen fransig aus. Ein Albtraum für jede Frisur!

Flatterhaft oder standhaft? So bekommst du FRIZZ Haar in den Griff!
Fliegende oder elektrische Haare, Frizz: Viele Bezeichnungen für ein unangenehmes Phänomen.

Feuchtigkeitmangel, die Hauptursache für „elektrische Haare“ …

Je trockener und strapazierter das Haar, desto eher neigt es zur statischen Aufladung. Gerade in der kalten Jahreszeit haben die meisten Frauen mit trockenen Haaren zu kämpfen. Dafür verantwortlich sind überheizte Büros, der häufige Wechsel von der Wärme in die Kälte und umgekehrt, das ständige Auf- und Absetzen der Mütze als auch belastendes Styling der Haarpracht.

Meine 5 Tipps, um Frizz Haar wieder auf den Boden der Tatsachen zu holen:

 

#1 Pflegekick mit Feuchtigkeit

Je strapazierter dein Haar durch Färben oder Styling ist, desto trockener ist es auch. Darum ist es ganz besonders wichtig, das Haar mit reichlich Feuchtigkeit zu versorgen. So verhinderst du folglich statisch aufgeladene Haare. In der kalten Jahreszeit steht 1x pro Woche eine Haarmaske auf meinem Beautyplan. Ich wende Haarkuren vor dem Waschen an: 10 – 15 Minuten einwirken lassen und ausspülen. So kannst du dein Haar auch nicht überpflegen 😉.

Meine Lieblingsprodukte sind das Thermal Treatment Wrap von IKOO Infusions … auch Miss Radlos hat diese Haarmaske schon begeistert getestet … und die Moisture Kick Serie von Bonacure.

#2 Clever Föhnen

Mit der richtigen Föntechnik weist du frizziges Haar in die Schranken. Verwende beim Fönen entweder einen Diffusor oder trockne deine Haare langsam, mit nicht zu hoher Temperatur. So verliert die Haarpracht nicht gleich wieder an Feuchtigkeit. Zum Abschluß nochmals kalt fönen, das gibt der Frisur Stabilität.

#3 Haaröle glätten

Als Frizz-Bändiger ist ein Tropfen Haaröl ausreichend. Einfach in den Handflächen verreiben und über das Haar streichen. 

#4 Naturfasern

Ist dir schon aufgefallen, dass Haare wesentlich mehr fliegen, wenn du Kleidung aus synthetischen Fasern trägst? Ich trage zurzeit Mütze & Schal aus Wolle beziehungsweise Baumwolle und kann bestätigen, dass das Problem der statisch aufgeladenen Haare geringer wird.

#5 Für Notfälle

Und dann gibt es die Tage, wo du alle Tipps berücksichtigt hast, und die Haare trotzdem in die Luft steigen. Vielleicht hilft dir dieser Tipp: Hände mit Wasser anfeuchten sowie über das Haar streichen. Das geht fast überall und gibt schnell Feuchtigkeit.

 

In diesem Sinne seid standhaft, meine Lieben, bis bald

eure Desie Snowbell

 

Alle Produkte sind in eurer ROMA-Filiale erhältlich.

 

Fotocredits: www.pixabay.com

Mehr von Desie Snowbell

Haarspangen 2.0 – Klammerst du schon?

Bitte klammern! Das wünschen wir uns von Haarspangen. Wenn sie bei ihrer...
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.