Haarpflege: Brauchen Haare Abwechslung?4 min read

Haarpflege: Brauchen Haare Abwechslung?
Photo by kyle smith on Unsplash

Färben, Styling, zu wenig Feuchtigkeit, zu kraus oder zu glatt. Haare haben Bedürfnisse. Finden sich deswegen so viele Produkte zur Haarpflege in meinem Badezimmer? Diese Frage habe ich mir vor einigen Tagen gestellt! 

Was habt ihr denn so an Pflegeprodukten für das Haar? Von Zeit zu Zeit verordne ich meinen Schränken ein Detox-Programm und so war vor kurzem Aufräumen im Badezimmer angesagt. Es war eine beachtliche Menge an Haarpflege-Inventar, die sich so in den letzten Monaten angesammelt hat. Shampoos, 60 Sek Pflegekur, Leave-in, Brillanz Conditioner, Föhnschaum, Hitzeschutz, Haaröl und das in mehrfacher Ausfertigung. Kein Wunder – ich teste ja auch mit Vorliebe gerne Produkte und berichte euch davon. Dennoch möchte ich wissen, wie viele Produkte ich für die typgerechte Pflegeroutine meiner Haare benötige. Findet Frau eventuell auch nur mit einem Shampoo das Auslangen?

Am Anfang steht die Struktur …

Fragt man Experten nach der optimalen Pflegeroutine für das Haar, wird erstmal auf die Haarstruktur verwiesen. Sie gibt nicht nur Aufschluss über die Haardicke, sondern führt dich zu DEINER typgerechten Haarpflege. Denn dünnes, normales und dickes Haar haben unterschiedliche Pflegebedürfnisse. Feines Haar mit Pflegekuren zu überladen bringt ebenso Haarprobleme wie kräftigem Haar zu wenig Pflege zu gönnen.

Ist mein Haar normal?

Die Eigenschaften normaler Haare liegen zwischen denen feiner und kräftiger Haare. Das bedeutet: Normales Haar kann – ebenso wie dünnes Haar – schnell Volumen verlieren. Oder es neigt – ebenfalls wie dickes Haar – zum Austrocknen oder Frizz. Herauszufinden, welche Haarstruktur Frau hat, scheint gar nicht zu einfach. Zum Glück gibt es da mehrere Anhaltspunkte …

Bei normalen Haaren geht der Experte von 0,05 bis 0,07 Millimeter Durchmesser aus. Haare mit feiner Struktur haben hingegen einen kleineren Durchmesser, nämlich 0,04 Millimeter. Bei Haar mit kräftiger Statur misst der Durchmesser sogar an die 0,08 Millimeter.

Auch der Zopfumfang und die Trocknungszeit liefern wertvolle Hinweise über deine Haarstruktur. Misst der Umfang deiner am Hinterkopf zu einem Zopf zusammengefassten Haare weniger als 5 cm und trocknet dein Haar auch sehr schnell? So hast du vermutlich feines Haar.

UND die Haarstruktur kann sich im Laufe des Lebens verändern. Hormonelle Schwankungen, aber auch Nährstoffmangel können dein Haar nachteilig beeinflussen 🙄.

Haare haben Bedürfnisse …

Produkte, um die Haare bestens zu pflegen, gibt es in Hülle und Fülle. Hilfreich ist es, die eigene Haarbeschaffenheit zu kennen und zu berücksichtigen. Ich habe mir vor kurzem ein Volumen-Shampoo gekauft. Dass es für feines Haar gedacht war, habe ich schlichtweg übersehen. Die magischen Worte „Ultra Volume“ auf dem Shampoo taten ihre Wirkung. Denn wer möchte nicht mehr Volumen im Haar. Bei der ersten Verwendung waren meine Haare nach dem Waschen super voluminös, doch leider nur für wenige Minuten. Das Shampoo war für mein normales Haar einfach nicht geeignet.

Frisur, Farbe und Styling

Neben der Haarstruktur gibt es weitere Haarbedürfnisse, die bei der Wahl des Pflegeproduktes ausschlaggebend sind. So kommt es auch darauf an, ob du lockiges oder glattes Haar hast, eine Langhaar- oder Kurzhaarfrisur trägst oder unter einer empfindlichen Kopfhaut oder Schuppen leidest. Eine Rolle spielt auch, ob du deine Haare färbst oder ob du sie mit Fön, Glätteisen & Co stylst. Ihr wisst ja, genau das Produkt zu finden, das perfekt zu den eigenen Haaren und Bedürfnissen passt, ist nicht immer einfach. Und Frau muss einige Produkte testen, um ihre Lieblingspflege zu finden. Ich habe mir angewöhnt, Haarpflege über einen längeren Zeitraum in Kombination mit meinen anderen Haarprodukten zu testen. Die Frage dabei ist, ob es auch Sinn macht, gewisse Produkte miteinander zu kombinieren. Wenn du dir beispielsweise mehr Volumen wünscht, bringt es nicht den gewünschten Effekt, ein glättendes Haaröl in Kombination zu verwenden.

Haarpflege: Brauchen Haare Abwechslung?
Zur Haarpflege müssen es einfach mehr Produkte sein!

Shampoo, Conditioner & Co

Ab einer gewissen Haarlänge ist, neben der Verwendung eines Shampoos, auch die Pflege mit einem Conditioner angesagt. So wird nach dem Waschen der Haare die oberste Haarschicht durch den Conditioner „versiegelt“. Produkte aus eine Pflegelinie halte ich für sinnvoll, da sie  aufeinander abgestimmt sind und auf die Haarstruktur Rücksicht nehmen.  Ein Detox-Shampoo, um Stylingreste aus dem Haar zu entfernen, ist für mich ein Muss. Je nach Haarbedürfnis tausche ich den Conditioner oft gegen ein Leave- in, das nicht ausgespült wird. Das geht einfach schneller. Auch bei den Haarkuren gehöre ich zu den Ungeduldigen und wende am liebsten 60-Sekunden-Haarkuren an. Was ich gern und regelmässig verwende, ist ein Volumen Fönschaum oder ein Hitzeschutzspray beim Styling.

Mein Fazit:

Möchtest du dein Haar optimal pflegen, benötigst du unbedingt ein auf deine Haarstruktur abgestimmtes Shampoo plus Conditioner, ein Leave-in-Produkt, eine (60-Sekunden-)Haarkur als auch ein Produkt mit Hitzeschutz für das Styling. Frauen brauchen also doch mehr Haarpflegeprodukte als nur ein Shampoo!

Let’s go shopping, meine Lieben!

Eure Desie Snowbell

 

Beitragsbild oben: Photo by kyle smith on Unsplash

Mehr von Desie Snowbell

Alles GRÜN am St. Patrick’s Day

Sucht ihr einen Grund zum Feiern? Dann mal los! St. Patrick’s Day...
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.