Ich bin dann mal Schaukeln!1 min read

Als Kind hatte ich eine Schaukel im Garten. diese Schaukel war an einem Schaukelgestell befestigt. Das war nicht sehr hübsch, aber praktisch. In meinem eigenen Garten wollte ich nun ebenfalls eine Schaukel. Aber wie und wo sollte ich sie befestigen? Bäume, die mich tragen könnten haben wir noch keine.

Da kam mir eine Idee! Unsere Terrassenüberdachung muss herhalten. Heute zeige ich dir in diesem Blogbeitrag, wie ich die Schaukel hergestellt habe.

Du brauchst dazu:

  • ein massives Holzbrett
  • Farbe & Pinsel
  • Bohrer
  • Seil

Im ersten Schritt frag im Baumarkt deines Vertrauens, ob die dort dein Brett auf die gewünschte Größe zuschneiden können. Die entstehenden Kanten musst du mit Schleifpapier glatt schleifen damit du später nicht mit der Kleidung hängen bleibst.

Dann bohrst du vier Löcher in das Brett. Beachte dabei die Dicke des Seiles, das du verwenden möchtest. Ich habe ein 10mm Seil genommen und 12mm Löcher dafür gebohrt.

Anschließend streichst du das Brett mit Farbe, die für den Außenbereich geeignet ist.

Wenn alles getrocknet ist kannst du die Seilenden durch die Löcher schieben. Sollten sie ausgefranst sein, dann kannst du dir mit einem Tixo helfen, das wie beim Ende eines Schnürsenkels um das Ende des Seiles gewickelt wird.


Hier noch ein Foto der Schaukel bevor die Seile gekappt werden.

Wie du siehst kannst du dir ganz einfach deine Schaukel selbst machen. Wer sagt, dass nur Kinder schaukeln? Zum Muttertag saß meine 90-jährige Großmutter auf der Schaukel und wirkte glücklich wie ein 6-Jährige. Sie schien in ihrer eigenen Welt zu sein 🙂

Immer dran denken: 

Du kannst das auch!

Alles Liebe,

Lucy

Tags vom Beitrag
, , , ,
Mehr von Lucy van Steyn

Guglhupf reloaded

Hallo meine Lieben, ich habe in diesem Sommer meine Leidenschaft für Flohmärkte...
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.